Beiträge von Chen

    War gestern mal wieder beim Lauftreff, Seb war zufällig auch da sowie Rolf und Lionel, beide das erste Mal dabei. War anti-Corona-Maßnahmen-konform, ist doch klar. Kommt mal wieder vorbei.

    Warum nicht. Hätte schon Lust, und es müsste eigentlich auch passen.


    Nachdem ich in Britz absagen möchte, zögere ich allerdings, mich so früh schon definitiv festzulegen. Und ich glaube auch nicht, dass Du Dich an mein Tempo anpassen kannst.

    Ich bin definitiv außer Gefecht, habe mir zu allem Überfluss einen grippalen Infekt zugezogen, dafür aber einen Zahn weniger.
    Ich kann an diesem Wochenende nirgendwo hin laufen, wenn es mir besser geht, komme ich zum Anfeuern raus nach Britz.
    Christoph

    Dank, Hanny, für die Übersicht.
    Glückwunsch an alle FH Runners und einen großen Dank an alle Unterstützer - Letzteres habe ich auch einigen der freiwilligen Helfer gesagt.
    Rania hat ihre Bestzeit um mehr als eine Viertelstunde verbessert, ich bin nach Jahren endlich mal wieder in die Nähe der 4h gekommen, trotz Trainingsmangel und ohne lange Läufe. wir sind beide sehr zufrieden.
    Gute Erholung und bis bald
    Christoph

    Liebe FH Runners,


    ich bin immer bereit, etwas Neues zu probieren. Da aus nahe liegenden Gründen (eigentlich fern liegende Gründe) nicht zur JAV kommen konnte, hier nur kurz einige Gedanken. Ist wahrscheinlich letzte Woche alles schon gesagt worden.


    Weniger ist manchmal mehr. Wenn ich mich nicht verzählt habe, haben wir jetzt vier Kommunikationskanäle. Wir sollten uns einig sein, welches Medium wir für welche Informationen nutzen, und das sollten dann auch alle erfahren.


    Welchen Kanal nutzen wir denn für die Werbung neuer FH Runner ?


    Egal ob WhatsApp, Spond oder was auch immer. Das Ganze sollte auch für diejenigen ohne großen Aufwand nutzbar sein, für die Soziale Medien Mittel zum Zweck sind und die nicht laufend ihre diversen Accounts checken (können).


    Lasst uns Spond probieren, wir können ja sehen, wie es läuft.


    Mein Trainingslauffoto stelle ich auf meine fb-Seite.


    Beste Grüße us dr Schwyyz.
    Christoph

    Bei einem Halbmarathon in der südchinesischen Stadt Shenzhen ist es zu zahlreichen Betrugsfällen gekommen.


    Wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, wurden nach dem Rennen 258 Teilnehmer nachträglich disqualifiziert. Aufnahmen von Verkehrskameras und Fotografen dokumentierten, dass ein Großteil von ihnen illegale Abkürzungen genommen hat. Auf einem Video ist zu sehen, wie sich zahlreiche Läufer durch Büsche und Bäume schlagen und ihren Lauf dann auf der entgegengesetzten Straßenseite fortsetzen.


    Zudem wurden 18 Läufer mit gefälschter Startnummer überführt und drei Athleten, die unter dem Namen einer anderen Person angetreten waren. Der Laufsport erlebt in China trotz der schlechten Luftqualität in vielen Städten einen großen Boom. Nach offiziellen Angaben gab es landesweit in diesem Jahr mehr als 1.000 Marathons und andere Straßenrennen. Noch im Jahr 2011 waren es lediglich 22 gewesen.


    https://www.deutschlandfunk.de…trecke-ab.2851.de.html?dr

    Liebe FH Runners, ich habe den Überblick verloren, wo wir kommunizieren, ob auf WhatsApp, Facebook oder im altehrwürdigen Forum. Wollte nur kurz aus der Bourgogne/Burgund berichten. 2018 war für mich bei weitem nicht das Jahr der Bestzeiten, aber dafür das erste, in dem ich vier Marathons gelaufen bin (zweimal in Frankreich, zweimal in Deutschland). Letztes Wochenende war ich in Burgund, zweieinhalb Stunden westlich von Genf. Bin in Gueugnon, einer ziemlich heruntergekommenen Industriestadt, den Marathon du Charolais Bourgogne Sud gelaufen. Kleiner Lauf, weniger als tausend Teilnehmer (Marathon, HM, 10 km), davon 233 beim Marathon (210 Finisher). Also in gewisser Weise das Anti-Berlin. Hat sich gelohnt. Sehr sehr nette Atmosphäre, alles war familiär, alle waren freundlich zueinander, Läufer, mit denen man reden konnte, 266 Freiwillige, die mit Herz und Seele bei der Sache waren. Ein schöner Parcours durch eine typisch burgundische Landschaft und entlang eines Kanals. Die Gegend ist dünn besiedelt, aber dennoch fehlte es nicht an Unterstützung. Nur die Rinder haben blöd geglotzt (die Gegend ist bekannt für die Charolais-Rinder). Zeit knapp 4:16, war Nebensache, es gab eh nur handgestoppte Bruttozeiten. Erzähle gerne mehr, wenn wir uns vor Weihnachten in Berlin treffen sollten. Alles Gute aus Genf, Christoph
    http://marathoncharolais71.free.fr/topic/index.html

    Laufe in gut drei Wochen den "Vivawest-Marathon" (http://www.vivawest-marathon.de). Steht im Zeichen des Steinkohlenbergbaus im Ruhrgebiet. Ende 2018 ist bekanntlich endgültig Schicht im Schacht.
    Zeche Zollverein (UNESCO Welterbe), der Nordsternpark auf dem ehemaligen Gelände der Zeche Nordstern in GE-Horst (Fußballfans erinnern sich an den STV Horst-Emscher) und Prosper-Haniel in Bottrop, die letzte noch aktive Steinkohlenzeche im Ruhrgebiet liegen am Weg.