Mauerweglauf 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mauerwegkönige

      Ges.Pl. 1 - FH Runners Berlin - - - - - - - 11:58:38 (Streckenrekord) :thumbsup:
      Ges.Pl. 2 - FH Runners Berlin Verfolger - 13:17:44
      :thumbsup:

      1. Martin Ahlburg + Björn Schneider + Enrico Wiessner + Maik Vogel
      2. Stefan Meissner + Bodo Kasberg + Felix Hammer + Thomas Bischof
      :00008674: :00008674:


      Radler: Seb + Hanny + Erick + Anja + Jan + Maik
      Ohne Schnurrbart ist ein Mann nicht richtig angezogen ( Salvador Dalí )
    • Offensichtlich möchte ja keiner den Anfang machen, ich mach es und schreibe mal auf , wie es mir beim Mauerweglauf so ergangen ist. ;)
      Es ging ja schon am Freitag mit der Ausgabe der Startnummern los und dem Briefing, welches schon ein wenig besonders war. Nach ein paar Nudeln am Büfett und der Absprache, wann jeder an seinem Wechselpunkt am Samstag sein soll, ging es nach Hause. Geschlafen habe ich gut nur etwas kurz, irgendwie stieg die Nervosität mit dem Startschuss und dem Wissen, man muss noch bis zum Nachmittag warten. Ich war ja auf Position 4 gemeldet. Durch den Liveticker immer im Bilde wurde es wahrlich nicht besser. Team 1 in Führung und Team 2 auf Platz 3, dann 2 wieder 3 und wieder 2. Es wechselte ständig, aber Felix rannte wie der Teufel und wir hatten dann schon ca. 15 Minuten Vorsprung auf den Dritten. Maik und ich waren so aufgeregt, so dass wir schon um halb drei in Hennigsdorf waren, obwohl es ja zumindest für mich erst gegen 17.30 uhr losgehen sollte. Dann kam Felix..... ich musste mich etwas bremsen, aber ich konnte den Fünfer Schnitt, den ich mir vorgenommen hatte gut laufen. Seb begleitete mich und versorgte mich super mit allem was man auf der Strecke so braucht (Danke Seb). Es lief sich wunderbar, die Strecke war wirklich sehr schön, obwohl die Wege auch manchmal etwas holprig waren. Ab Kilometer 20 konnte ich meinen Schnitt sogar steigern, hatte dann etwa einen 4.57er Schnitt drauf... So ging es dem Ziel entgegen und es kam immer näher... noch ein paar rote Ampeln und der Jahnsportpark kam in Sicht. Der zweite Platz war sicher und ich rannte nochmal los...
      Es war wirklich in geiles Gefühl durchs Ziel zu laufen und von den Kumpels in Empfang genommen zu werden. 2. Platz hinter unserer 1. Staffel, was will man mehr. Danke an Meissi, Bodo und Felix....und nächstes Jahr auf jeden fall wieder. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
    • Inzwischen sind ein paar Tage seit dem Zieleinlauf vergangen, ich hab meine Eindrücke vom Lauf, mit Vor- und Nachbereitung zu einem Bericht mit ein paar Fotos zusammengestellt. Um technischen Problemen aus dem Weg zu gehen, schick ich hier den link zur Seite der LG Ultralauf, wo der Bericht mit einigen Fotos eingestellt ist:

      lg-ultralauf.de/neuigkeiten/92…erer-teilnehmerinnen.html

      Ich werde mich ab übermorgen hüttenwandernd in den Alpen regenerieren, und dann schauen wir mal, was die nächsten Herausforderungen sein werden.

      Allen Mauerwegläufern und Begleitern eine gute Erholung!
      Und allen FH Runners einen schönen Restsommer, ob mit Lauf oder Laufpause!

      Kerstin